Papenburg - die Meyer Werft - Genting Dream -

und der Park der Gärten in Bad Zwischenahn

 

Schon immer war es mein Wunsch eine Schiffsüberführung auf der Ems mitzumachen. 2016 war es dann endlich so weit. Wir sind auf den Campingplatz in Weener gefahren. Der befindet sich direkt neben der Friesenbrücke an der Ems. Dort durften wir unseren Wohnwagen in der ersten Reihe abstellen, also kurz hinterm Deich.

 

Wir waren ungefähr eine Woche dort um die Schiffsüberführung nicht zu verpassen. Die ist zwar geplant, kann aber kurzfristig aufgrund schlechter Wetterverhältnisse verschoben werden. Am ersten Tag sind wir zur Werft gefahren und haben die Genting Dream von aussen gesehen. Das Schiff war bereits einige Tage ausgedockt, lag also im kleinen Hafen vor der Werft. Wir waren nicht die einzigsten Besucher. Der Parkplatz war voll von Autos und Wohnmobilen. Die Meyer Werft bietet eine Werftbesichtigung an. Wir also weiter nach Papenburg und dort die Karten auf einem Schiff geholt. Die Werftbesichtigung, gleich am nächsten Tag, beginnt ebenfalls in Papenburg. Dort muss man einen Bus besteigen, der die Besucher zur Werft bringt und nach der Besichtigung auch wieder zurück nach Papenburg. Die Werftbesichtigung war sehr interessant. Kann ich nur weiter empfehlen.

 

In den nächsten Tagen verstärkten sich die Aktivitäten auf der Ems. Das Baggerschiff um die Ems weiter zu vertiefen arbeitete Tag und Nacht. Am Freitag wurde dann die Ems gestaut, d.h. das Ems Sperrwerk weiter oben bei Gandersum wird geschlossen. Am Samstag fuhren drei Schlepper am Campingplatz vorbei flußaufwärts Richtung Papenburg. Und am Sonntag war es dann endlich soweit. Gegen 12 Uhr ging es los. Die Genting Dream wurde von einem Schlepper rückwärts aus dem Hafen gezogen und fuhr rückärts Flußabwärts. Am Bug war ein weiterer Schlepper befestigt, der nur dazu diente, das Schiff zu drehen. Um 18:40 Uhr stand die Genting Dream vor der Friesenbrücke und wurde ausgerichtet damit sie exakt durch die Brücke passt. Links und rechts blieben je 5 m Platz. Um 20:00 war diese Aktion beendet. Die Genting Dream wurde weiter Richtung Leer gezogen. Beigefügt der Überführungsplan der Meyer-Werft. Ich muss sagen, das war ein einmaliges tolles Erlebnis. Bilder findet ihr nachstehend.

 

Während unseres Aufenthaltes in Weener haben wir uns natürlich auch die Gegend angeschaut. Wir waren in Leer, gegenüber in Pogum, haben einen Abstecher nach Holland gemacht und haben uns natürlich ausgiebig Papenburg und Emden angesehen. Und Frauchen war natürlich, wie immer, unterm Wohnwagen auf Ball suche, wo Claire den immer wieder versteckte.

 

Ein weiteres tolles  Erlebnis war auch die Besichtigung des Parks der Gärten in Bad Zwischenahn. Diese Farbenpracht möchten wir euch nicht vorenthalten.

www.boxer-odenwald.de ©